Oft gestellte Fragen

 

 

Was machen Sie anders als andere Berater?

Da ich das Handwerk selbst von der Pike auf gelernt habe, ist mein Zugang zu vielen Themen gleich wie der, der Unternehmerinnen und Unternehmer. Ich kenne den Arbeitsalltag und die täglichen Problemstellungen.

 

Wie kann man sich eine Zusammenarbeit mit einem externen Berater vorstellen?

Vielleicht kennen Sie z.B. Christian Rach, den Restauranttester. Er kommt, beobachtet, geht mit den Kundinnen und Kunden ins Gespräch, erarbeitet gemeinsam mit ihnen Lösungen. Er spricht Klartext und bleibt doch auf einer angenehmen und sachlichen Ebene. Er begleitet und unterstützt und macht vor allem eines - er motiviert. Diese Arbeitsweise finde ich professionell und menschlich zugleich.

 

Was verstehen Sie unter Coaching?

Coaching bedeutet für mich meine Kundinnen und Kunden nicht nur zu beraten, sondern sie auch ein Stück zu begleiten und auf Wunsch sie und ihre Mitarbeiter zu trainieren (z. B. Vorbereitung auf sensible Gespräche, Mitarbeiterführung, Zeitmanagement, Zusatzverkauf etc.).

 

Wer sind Ihre Kundinnen und Kunden?

All jene, die in ihrem Unternehmen optimieren oder korrigieren möchten, Unterstützung beim Start brauchen und natürlich die, die offen sind für neue Ideen und Veränderungen.

 

Kann man sich auch als Unternehmerin oder Unternehmer mit einem kleinen Budget eine externe Beratung leisten?

Davon bin ich überzeugt. Grundsätzlich ist der Anspruch an meine Arbeit, mich durch effiziente Leistung und Kompetenz bei den Kundinnen und Kunden selbst zu rechnen.

 

Sie waren selbst über 25 Jahre in der Gastronomie und Hotellerie beschäftigt, warum haben Sie in die Beratung gewechselt?

Einerseits der Familie zuliebe, andererseits weil ich mein, über viele Jahre erarbeitetes Wissen weitergeben möchte.

 

Haben Sie ein Lieblingszitat?

Mehrere aber das für meine Arbeit passendste ist wohl

„Leiden ist leichter als lösen - ich sage es stimmt nicht“.